Internetanschluss

Kabelinternet – Alternative zu DSL
Neben dem Internetanschluss über DSL, der über die Telefonleitung kommt, gibt es seit einiger Zeit auch die Möglichkeit, den Internetanschluss über den hauseigenen Kabelanschluss zu bekommen. Der Vorteil eines Internetanschluss über die Kabelbuchse ist vor allem die höhere und stabilere Gescheindigkeit. Die Kabelleitung hat dabei auch noch eine deutlich höhere Leistung und ist stabiler als die Telefonleitung. Anders als noch vor einigen Jahren war Kabel Internet noch nicht weit verbreitet und kaum bekannt. Relativ hohe Preise pro Monat sowie die geringe Verfügbarkeit machten das hi-Speed Internet darüber hinaus für viele Kunden uninteressant. Inzwischen hat sich das jedoch geändert und Kabel Internet ist zu einer echten Alternative geworden.

Alles was man für das Internet aus der TV Buchse braucht, ist eine so genannte Media Box. Diese ist vergleichbar mit dem Router den man von DSL kennt, jedoch wird dieser an die Kabelbuchse angeschlossen und nicht an die Telefonleitung. Von der Media Box gehen schließlich die Verbindungen für Internet, Fernsehen und telefon ab. Die Vorbereitungen sind relativ gering und auch besondere Voraussetzungen müssen nicht erfüllt werden, um das Kabelinternet zu benutzen. Anders als bei DSL ist für das Kabelinternet jedoch ein Techniker unabdingbar. Dieser muss die Media Box anschließen und den Anschluss entsprechend vorbereiten. Der Kunde selbst kann das hier nicht tun. Dafür gibt es beim Kabelinternet die Intallation meistens gratis mit dazu.

Abschließend betrachtet ist das Internet aus der Kabelbuchse inzwischen auf jeden Fall eine Konkurrenz für das DSL. Vor allem dort, wo hohe DSL Geschwindigkeiten nicht verfügbar sind oder der Kunde höhere Geschwindigkeit sucht, ist Kabel Internet genau richtig. Darüber hinaus ist es inzwischen auch relativ erschwinglich von den Kosten. Informieren und beraten lassen sollte man auf jeden Fall in Erwägung ziehen.